Projekte

Der WWTF und die WWTF GmbH waren und sind an einer Reihe von geförderten Projekten beteiligt, die sich mit Innovationsfragen im weitesten Sinne beschäftigen.

 

 

GEECCO

Gender Equality in Engineering through Communication and Commitment

In diesem europäischen Forschungsprojekt (Horizon 2020) werden in einem internationalen Konsortium von technischen Universitäten sowie Forschungsförderern Genderstrategien und -maßnahmen erarbeitet.

mehr »

SMART.MONITOR

Logo smart.monotor

In diesem Projekt sollen wesentliche Grundlagen für die Konzeptionierung eines Monitorings und dessen Indikatoren im Bereich Smart City erhoben werden. Die Ergebnisse sollen künftig die Erstellung eines Smart City Monitorings unterstützen.

mehr »

INNO-DEAL

Das Projekt setzt einen Fokus auf regionale Maßnahmen zur Start-up-/ Spin-off- Finanzierung sowie auf weitere Unterstützungsmaßnahmen im Rahmen von Gründungsaktivitäten.

Der WWTF ist einer von 12 Partnern im EU-Projekt INNO-DEAL. Das im 6. EU Rahmen-programm finanzierte Vorhaben läuft von September 2006 bis August 2009.

Das Projekt setzt einen Fokus auf regionale Maßnahmen zur Start-up-/ Spin-off- Finanzierung sowie auf weitere Unterstützungsmaßnahmen im Rahmen von Gründungsaktivitäten.
Die insgesamt 12 beteiligten Regionen mit teilweise sehr unterschiedlichen sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen arbeiten dabei an der Entwicklung gemeinsamer Bedingungen für einen systematischen Erfahrungs- und „Good Practice“-Austausch zu bestehenden Start-up und Spin-off Programmen. Durch regelmäßige Initiativen zur Förderung einer überregionalen Zusammenarbeit soll eine gemeinsame Grundlage für konkrete Kooperationsaktivitäten zwischen den beteiligten Programmen gelegt werden.
Der WWTF führt zwar kein eigenes Entrepreneurship Programm durch, dennoch verfügen wir über langjährige Kontakte zu entsprechenden nationalen und regionalen Fördereinrichtungen und können unsere Erfahrungen verstärkt im Zuge der Analysephase innerhalb des Projekts einbringen.

Die Abschlusskonferenz im Rahmen dieses Projekts hat am 2-3. Juli 2009 im Grand Hotel Ljubljana stattgefunden. Hier haben die ca. 80 TeilnehmerInnen der Europäischen Kommission, der am Projekt beteiligten Partnerorganisationen sowie weitere interessierte Stakeholder aktuelle Herausforderungen in der erfolgreichen Unterstützung von innovativen Start-Ups diskutiert. Ein besonderer Schwerpunkt der Veranstaltung lag in der Präsentation der im Rahmen des Projekts identifizierten "Cooperation Agreements": Hier haben sich einige Projektpartner zur weiteren Zusammenarbeit in konkreten Themenbereichen entschlossen.

« zurück

EURO-COOP

Die Zielsetzung von EURO-COOP war die Entwicklung einer Impact Assessment Methodologie auf regionaler Ebene, die eine umfassende Bewertung regionaler Forschungs- und Innovationspolitiken vor dem Hintergrund sehr unterschiedlicher Regionen ermöglicht.

mehr »

Diese Seite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Details finden Sie hier.